„Bei uns dahoam“

Hans Berger ist einer, den man kennt in der Volksmusikszene – vor allem als konzertanten Zitherspieler. Aber auch als Kirchenmusiker, Chordirigent und Komponist. In den letzten Jahren hat er ein großes Werk nach dem anderen aufgeführt. Und das Besondere daran: Er verbindet traditionelle bayerische Volksmusik und Klassik – ganz leicht und spielerisch.

Von seinem 29-jährigen Sohn Johannes wird man auch noch viel hören: Er hat Orgel und Cembalo studiert und ist auf dem Sprung zu einer großen Karriere. An der Münchner Musikhochschule hat er die Meisterklasse absolviert, etliche internationale Preise gewonnen und ein eigenes Barockorchester gegründet. Jetzt spielt er mit renommierten Orchestern und Ensembles, immer häufiger ist er als Solist gefragt.

Auch wenn die beiden viel verbindet – ihre Wege zur Musik sind verschieden. In der Sendung „Bei uns dahoam“ werden Vater und Sohn porträtiert, in ihrer Heimat im Inntal, wo sie einen idyllischen Bergbauernhof bei Oberaudorf bewohnen, unterwegs bei Konzerten, und zusammen mit musikalischen Freunden.

Sendetermin: Sonntag, 20.3.2016, um 19:45 Uhr im Bayerischen Fernsehen.