Zither am Berg


Der Deutsche Zithermusik-Bund wird 50 Jahre alt. Das ist ein Grund zum Feiern – und genau das wollen wir von Freitag, 27. bis Sonntag, 29. September, auch tun.

Wo? In Bad Aibling, Berbling und natürlich am Berg, in diesem Fall auf dem Wendelstein. 

Alle Aktionen, vor allem die Workshops und Podien für junge Musiker und Musikerinnen am Samstag, zielen auf nachhaltige Jugendarbeit ab. Eröffnet wird das dreitägige Festival mit einem grenzüberschreitenden Volksmusikkonzert in der Reithalle am Schloss Maxlrein. Musikantinnen und Musikanten aus dem bayrisch-alpenländischen Raum treffen sich mit der chinesischen Guzheng-Spielerin Xu Fengxia. Der Turntable-Spieler Jorge Sánchez-Chiong sorgt mit historischen Volksmusikaufnahmen der 20-er und 30-er Jahre für Unterhaltung vor und nach dem Konzert.
Der Samstag steht im Zeichen der Nachwuchsspieler. In drei Kurzkonzerten im Kurhaus von Bad Aibling präsentieren sich die Preisträger des Internationalen Wettbewerbs für Zither, des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert sowie des Roland-Zimmer-Wettbewerbs. Damit auch außerhalb der Konzerte keine Langeweile aufkommt, können die Besucher in Workshops erste Erfahrungen mit der E-Zither sammeln, das Improvisieren auf der Zither ausprobieren oder neue Folklorestücke lernen. Für Kinder und Jugendliche gibt es Schnupperkurse, die ein Kennenlernen des Instruments ermöglichen.
Wer sich lieber verzaubern lässt, ist bei Hokus Pokus Musikus oder im Pfuschtheater Manuel Kuthans bestens aufgehoben. Das Festkonzert am Abend bietet einen musikalischen Rückblick auf die 50-jährige DZB-Geschichte. Für Abwechslung sorgen mehrere Zitherorchester und Solisten. Den Sonntag eröffnet eine Matinee in der Kirche Heilig Kreuz in Berbling, einem Ortsteil von Bad Aibling. Zu dem Rokoko-Kleinod – Wilhelm Leibl malte hier drei Sommer seine berühmten „Frauen in der Kirche“ – passt natürlich Alte Musik, die von drei Ensembles gespielt wird. Anschließend geht es hinauf auf den Wendelstein. Allein die Fahrt mit der ersten deutschen Zahnradbahn, eröffnet vor 101 Jahren, ist ein beeindruckendes Erlebnis. Die Zitherspieler werden an diesem Tag den ganzen Berg besetzen. Wir spielen in der Zahnradbahn und im Wendelsteinkirchlein, eröffnen im Panoramarestaurant den Salon Wendelstein, sind auf dem Aussichtsplateau Gacher Blick, in der Höhle und auf der Mitter Alm anzutreffen.
Die Fahrkarte für die Zahnradbahn berechtigt zum freien Eintritt in die Konzerte. Keine Frage, dass dieser Tag ein Muss für alle Zitherfreunde ist, egal welche Stilrichtung der einzelne schätzt. Wer mitspielt? Lauter tolle Musikerinnen und Musiker, u.a. Georg Ringsgwandl, Bochumer Zitherquartett, Janja Brlec, Gertrud Wittkowsky und Franz Vitzthum, Zither Manä, Lothar Lägel mit den Münchner Konzertschrammeln, Kerschbam Zithermusi, Trio Greifer, Trio Psalteria, Regina Frank mit dem Ensemble La Meiga Rubia, Helmut Scholz mit der Gruppe Saitentanz, Klaus Waldburg, die Landeszitherorchester Baden-Württemberg und Sachsen, Volksmusik-Duo Hornsteiner-Kriner, ZitherRausch und und und.

 

Termine:


Freitag, 27.September 2013
Reithalle Schloss Maxlrain
 
19 Uhr Einstand
Eröffnung mit Turntable-Spieler Jorge Sánchez-Chiong und historischen Volksmusikaufnahmen der 20iger und 30iger
 
20 Uhr Zwiefach
ein grenzüberschreitendes Volkmusikprojekt mit bayerischen Musikanten und Guzheng-Spielerin Xu Fengxia
 
Samstag, 28.September 2013
Kurhaus und Kurpark  Bad Aibling (Festivalzentrum)
 
10 - 18 Uhr Programm 
Workshops: Einführung in die E-Zither; Improvisation und Neue Musik; Volksmusik und Folklore, Schnupperkurse für Einsteiger
Kurzkonzerte mit verschiedenen Ensembles und Wettbewerbspreisträgern
Pfuschtheater mit Manuel Kuthan
Hokus pokus musikus mit der Seewind-Musi und dem Zauberer Marco Steböck
 
20 Uhr Underground surround - Festkonzert, 
Konzertinstallation zur Geschichte des DZBs mit vier Zitherorchestern und vielen Zitherspielern
 
10 - 19 Uhr 
Instrumenten- und Notenausstellung
 
Sonntag, 29. September 2013
 
10.30 Uhr Matinee
mit Alter Musik in der Kirche Berbling     
 
14 - 22 Uhr Zither am Berg
Livemusik und Klanginstallationen am Wendelstein
- Zitherrock und Alpenidylle in der Zahnradbahn 
- ALPsides für E-Zither und Alphorn 
- Höhlendom:  Klanginstallation von Alois Späth 
- Shortcuts: Kurzkonzerte mit Alter Musik im Wendelsteinkirchlein
- Almer - Volksmusik auf der Mitter-Alm
- Gacher Blick: Musik in reiner Stimmung
- Salon Wendelsteinhaus: Kurzkonzerte mit Georg Ringsgwandl, Münchner Konzertschrammeln, Trio Greifer u.a.
 

Festivalbüro: Gertrud Vogel

   Tel. 08061/9079-31
   E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 


 


das neue
Zither-Magazin
ist online