Preise und Infos:

Freitag,  27. September 2013


 
Einstand Eintritt frei
 
Zwiefach 18 Euro (DZB-Mitglieder: 15), erm. 10 Euro (8 Euro)
 
 

Samstag, 28.September 2013


Workshops Eintritt frei,
Anmeldung am Infostand, begrenzte Teilnehmerzahl
 
Pfuschtheater 5 Euro (DZB 4 Euro)
 
Junge Szene (3 Kurzkonzerte) jeweils 10 Euro (8 Euro), erm. 5 Euro (4 Euro)
 
Hokus pokus musikus 10 Euro (8 Euro), erm. 5 Euro (4 Euro)
 
Underground surround 18 Euro (DZB: 15 Euro), erm. 10 Euro (8 Euro)
 
 

Sonntag, 29. September 2013


Matinee 14 Euro (DZB 12 Euro), erm. 8 Euro (6 Euro)
 
Zither am Berg Eintritt frei, gegen Vorlage des Wendelsteinbahntickets
Kostenfreie Platzkarten für Salon Wendelstein und Wendelsteinkirchlein werden vor dem jeweiligen Kurzkonzert am Infostand ausgegeben. Keine Vorreservierung möglich.
Höhlendom 2 Euro (am Drehkreuz zum Höhleneingang zu zahlen)
 
Ermäßigte Karten für Schüler, Studenten, Auszubildende DZB-Mitglieder zahlen die in Klammern angegebenen Preise, wenn die Karten im Festivalbüro bestellt werden.
Festivalbüro:
Kulturförderverein Mangfalltal in Maxlrain e.V.
Aiblinger Str. 1.
83104 Tuntenhausen-Maxlrain
Tel. 08061-907931
Fax: 08061-907980
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
 
Konzept Zither am Berg: Georg Glasl
 
 
 

Unsere Partner:


Zither am Berg, das Festival zum 50-jährigen Bestehen des Deutschen Zithermusik-Bundes, wäre nicht möglich ohne die großzügige Unterstützung durch unsere Partner und Sponsoren.
 
 

Wir bedanken uns bei allen sehr herzlich.

 
Partner und Sponsoren
Kulturfonds Bayern / Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Ursula und
Walter Schatt -Stiftung Stadt Bad Aibling Wendelsteinbahn GmBH Kulturförderverein Mangfalltal in Maxlrein e.V.
Pfarrei Brannenburg
Gasthaus Mitteralm
Aussichtsrestaurant Wendelsteinhaus
 
Medienpartner
Bayerischer Rundfunk
rfo Regionalfernsehen Oberbayern
Zwiefach, Zeitschrift für Musik, Kultur und Lebensart
 
 
 
 
 
 

 

 

Magazin "Zither"


Anfang Februar ist Zither erschienen, das neue Magazin des Deutschen Zithermusik-Bundes. Nicht nur mit neuem Namen, sondern auch mit völlig neuem Outfit und Inhalt. 


Weiterlesen...

 

 

Zither am Berg


Der Deutsche Zithermusik-Bund wird 50 Jahre alt. Das ist ein Grund zum Feiern – und genau das wollen wir von Freitag, 27. bis Sonntag, 29. September, auch tun.  Wo? In Bad Aibling, Berbling und natürlich am Berg, in diesem Fall auf dem Wendelstein. 

 

Weiterlesen...

 

Programm:

Freitag, 27.September 2013


19 Uhr Reithalle Schloss Maxlrain
Einstand
Historische Volksmusikaufnahmen im Remix mit Leopold Hurt
 
20 Uhr Reithalle Schloss Maxlrain
Zwiefach  -  ein grenzüberschreitendes Volkmusikprojekt
mit  Musikanten aus Bayern und Österreich und einer chinesischen Zither-Spielerin
 
Musikanten und Musikantinnen: Duo Hornsteiner-Kriner, Zithermusik Hornsteiner, Wössner Erntedank-Ensemble, Quartl-Musi, Mehrnbåcher Viazger,  Xu Fengxia, Guzheng 
Moderation: Heinrich Zapf
 
 
 

 

Programm:

Samstag,  28. September 2013


 

10 – 18 Uhr  Kurhaus und Kurpark  Bad Aibling (Festivalzentrum)

10 – 17.30 Uhr Kurhaus 

Workshops

In unseren Zither-Workshops im Kurhaus von Bad Aibling haben unsere Gäste den ganzen Samstag Zeit, die Zither mit all ihren Spielmöglichkeiten kennenzulernen und auch selbst auszuprobieren. Ob Folklore, Improvisation, Rock, Blues, Neue Musik oder Volksmusik: Es ist bestimmt für jeden etwas dabei.

10 Uhr Kikeriki. Volksmusik mit der tanzenden Zither und Elisabeth Biller

Volksmusik mit der tanzenden Zither: Gemeinsam spielen wir die bayrischen Volktänze wie Kikeriki, Siebenschritt, Boarischer, Sternpolka und tanzen die entsprechenden Figuren. Zum Mitmachen ist jeder herzlich eingeladen: Egal ob jung oder alt, Zitheranfänger oder -profi, Volkstänzer oder Laie - alle werden ihren Spaß haben! Auch wer noch nie an einer Zither gezupft hat oder Volksmusik aktiv erlebt hat, ist bei Elisabeth Biller richtig aufgehoben

11 Uhr Blues in Z mit Rita Fichter-Rollfinke

Der Kurs mit Rita Fichter-Rollfinke erleichtert den Einstieg in den Blues. Es geht um Harmonien, einfache Skalen, erste Improvisation. Wer mitspielen will, sollte mindesten drei bis vier Jahre Erfahrung auf der Zither haben und ein eigenes Instrument mitbringen. Die Teilnehmerzahl ist auf acht Personen beschränkt.

12 Uhr Unter Strom I mit Leopold Hurt

In jüngster Zeit ist ein gesteigertes Interesse an der E-Zither zu beobachten. Musizieren auf der Basis elektronischer Klangerzeugung gewinnt auch für Zitherspieler an Attraktivität. Gerade in den vielfältigen Ausprägungen von zeitgenössischer Musik, Improvisation, Jazz und Pop ist ein solches Instrument oft von Vorteil. Welche Möglichkeiten, aber auch welche Schwierigkeiten im Umgang mit einer E-Zither zu Tage treten, beleuchtet dieser Workshop mit Leopold Hurt. Dabei berichten auch E-Zitherbauer über neue Entwicklungen.

13 Uhr Unter Strom II mit Leopold Hurt

Dass Neue Musik nicht nur lange Einarbeitungszeit, hart erworbenes Spezialwissen oder Bewältigung scheinbar unspielbarer Partituren bedeutet, führt dieser Workshop vor Augen (und Ohren). Unter Anleitung des Komponisten Leopold Hurt, der unter anderem als Interpret im Decoder Ensemble für aktuelle Musik Hamburg zahlreiche Erfahrungen gesammelt hat, werden hier musikalisch die Leinen losgelassen. Wohin die Reise geht, entscheiden letztlich die Workshop-Teilnehmer, die aktiv an der Impro-Session mitwirken – eine frische Brise, die man sich auch als seriöser Zuhörer ruhig gönnen darf.

14 Uhr ZitherSpielen Schnupperkurs mit Irmengard Auer und Sabine Huber

Wenn Du Spaß am Musizieren hast und auf der Zither deine ersten Spielversuche machen möchtest, dann komm‘  zum Schnupperkurs ZitherSpielen mit Irmengard Auer und Sabine Huber. Es macht viel Freude, gemeinsam in einer Gruppe (bis zu 12 Kinder) verschiedene Klänge auf der Zither zu entdecken, und sich bei lustigen Liedern selbst zu begleiten.Du bist nicht älter als zwölf Jahre? Schau einfach vorbei! Instrumente werden gestellt.

15 Uhr Rocken mit dem Zither-Manä

In einer Gruppe (bis zu zehn Teilnehmer) werden einige Grundriffs der Rock- und Bluesmusik erarbeitet. Hierzu solltest du schon ein wenig Zither spielen können und dein eigenes Instrument zum Ausprobieren mitbringen. Notenmaterial wird zur Verfügung gestellt.

16 Uhr Spiele mit Anna und Gertrud Wittkowsky

In einem Schnupperkurs stellt Gertrud Wittkowsky die Zither in unterschiedlichen Facetten vor. Zum Hören, Ausprobieren und Mitsingen für Kinder ab sechs Jahre, gerne in Begleitung ihrer Eltern. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf beschränkt, Instrumente zum Ausprobieren werden gestellt.

17 Uhr Folklore-Crash-Kurs mit Rosalyn Sabo

Gemeinsam mit Rosalyn Sabo bereisen wir andere Länder und spüren das Temperament in unseren Fingern und Saiten. Mit Spaß & Moves bringen wir Schwung ins Kurhaus!

Anmeldung beim Festivalbüro: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel.: 08061-907980 oder am Infostand während des Festivals, Dauer ca. 30 Minuten, Teilnehmerzahl beschränkt, keine Kursgebühr.

 

10 – 19 Uhr Foyer

Instrumenten- und Notenausstellung

 

11 – 16 Uhr Konzertsaal Kurhaus

Junge Szene 

Ensembles, Orchester und Wettbewerbspreisträger (Jugend Musiziert, Internationaler Wettbewerb für Zither München, Roland-Zimmer-Wettbewerb) stellen sich vor. Die jungen MusikerInnen, die aus Deutschland, Österreich,  Südtirol und Slowenien kommen, präsentieren in drei Kurzkonzerten um 11, 13 und 15 Uhr farbenreiche, spannende Programme.

11 Uhr Konzert I

Es musizieren: Monika Rozej, Ditka Zaloznik, Tabea und Sarah Wurmer, Duo Höpfl/Weinzierl, Zitherensemble der Musikschule Schlierach-Leitzachtal (Leitung: Irmengard Auer), die Innschleifen Zithermusi (Manuela Eder, Maria-Theresia Aimer, Ines Seisenberger, Andrea Triflinger, Leitung: Pia Grandl) Moderation: Pia Grandl

13 Uhr Konzert II

Es musizieren: Andreas Bergmeister, Carla Hanser, Mara Vieider, das Saarländische Jugendensemble „Um a Fünferl a Durcheinand“ (Leitung: Sandra Derschang), LZO Sachsen (Leitung: Christine Höfer), Zitherspatzen (Katharina Bernlochner, Melanie Egger, Eva Bichlmair, Leitung: Elisabeth Biller) Moderation: Sandra Derschang

15 Uhr Konzert III

Es musizieren: Fabian Eicke, Sarah Grimm, Lisa Kolde, Hanna-Linnea Schmidt, Thea-Malin Schmidt, Gugeruz Zithermusi (Theresa Mayer, Anna Gnadl, Marina Vogt, Leitung: Lisbeth Genghammer), Zitherjugendprojekt Südtirol (Leitung: Reinhilde Gamper) Moderation: Reinhilde Gamper
 

Gelber „Saurer“ im Kurpark

Pfuschtheater mit Manuel Kuthan

Anfangszeiten am Theater

Details

Wer sich amüsieren möchte, ist im Pfuschtheater Manuel Kuthans bestens aufgehoben. Der Zitherspieler und seine Handpuppen kämpfen mit dem alltäglichen Wahnsinn, den das Familienleben mit sich bringt. Ein kurzweiliges Theatervergnügen, das an ungewohntem Ort stattfindet. Denn wer bei dem Begriff Theater an einen festen Raum denkt, liegt falsch. Das Pfuschtheater spielt in einem gelben „Saurer“, einem alten 135 PS starken Langschnauzer-Lastwagen aus der Schweiz, der vermutlich mindestens 25 Liter verbraucht, mit einer Bühne ausgestattet ist und im Kurpark zu finden ist. Die Anfangszeiten finden sich am mobilen Theater im Kurpark.

 

ab 16 Uhr Musikpavillon vor dem Kurhaus.

Der Zitherclub Oßweil und weitere Ensembles präsentieren sich mit Musik von Folk bis Rock. Die jeweiligen Anfangszeiten werden am Pavillon ausgehängt.

Programm nach Ansage

 

17 Uhr Konzertsaal Kurhaus

Hokus pokus musicus

Die Seewind-Musi (Irmengard Auer, Regina Bauer, Pia Grandl, Johanna Höbel und Brigitte Obermaier) und der Zauberkünstler Marco Stehböck verzaubern im Kurhaus ihr Publikum um die Wette.

Details

In einer Welt voll Klang und Illusion zeigen die sechs KünstlerInnen ihre faszinierende Fingerfertigkeit. Gespielt wird mit Bällen und Blockflöten, Geldscheine und Gitarren, Hackbrett und Harfe, Karten und Cajón, Münzen und Melodien, Ringen und Rhythmen, Wunder und Witz und nicht zuletzt mit Zithern und Zaubersprüchen. Da schweben Tische zu magischen Melodien, steigen Spielkarten aus Gläsern und Papier heraus. Seifenblasen werden zu Tischtennisbällen, und während der Zauberkünstler die Gedanken der Zuschauer liest, werden ca. 300 Saiten schwungvoll und mitreißend gezupft, geschlagen und gestrichen

 

20 Uhr Festsaal Kurhaus

Underground surround

Festkonzert

Eine Konzertinstallation mit Werken aus der Zitherklassik, Ausflügen in die Musik unserer Zeit und einer ständigen Suche nach dem Dritten Mann. Es spielen: Neli Zidar Kos und Johannes Schubert für den erkrankten Zithersolisten Klaus Waldburg, Trio Greifer, Bochumer Zitherquartett, die Landeszitherorchester Baden-Württemberg und Sachsen, Zitherclub Oßweil, Zitherorchester München-Pasing.

Sprecherin: Ruth Geiersberger

Details

Neben Originalmusik von Helga Pogatschar, Richard Grünwald, Otto Erbe, Gernot Sauter und Fredrik Schwenk erklingt ein bunter Reigen an Transkriptionen populärer Werke von Duke Ellington bis Deep Purple, von Heitor Villa-Lobos bis Arno Babadschanjan. Die Schauspielerin und Performance-Künstlerin Ruth Geiersberger begibt sich mit Musikern und Publikum auf die Suche nach der wahren Identität der Zitherwelt.

 
 
 


 


das neue
Zither-Magazin
ist online