Gernot Sauter verstorben

Gernot Sauter ist am 3.4.2020 im Alter von 73 Jahren verstorben. Mit Gernot Sauter verliert die Zitherwelt eine prägende Persönlichkeit.

Gernot Sauter studierte Schulmusik und Musikwissenschaft in Karlsruhe und war Musiklehrer in Stuttgart.

Mit seinen Kompositionen und Bearbeitungen ebnete er der Zither in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts den Weg zum Wettbewerb Jugend musiziert. Seine zeitgenössischen Kompositionen und seine Bearbeitungen alter Musik erschlossen der Zither neue Stile und Klangwelten.

Auch im DZB war Gernot Sauter zeitweilig aktiv. Als Vorsitzender des Bundesmusikausschusses organisierte er die Zithermusiktage Kassel, bei denen erstmalig der zeitgenössischen Zithermusik ein eigenständiges Forum eingerichtet wurde. Er war regelmäßig Dozent bei Zitherseminaren und leitete bis zu seiner Auflösung den Zitherclub Karlsruhe-Mühlburg.

In erster Linie war Gernot Sauter Musiker und Pädagoge. Wer Gernot Sauter als Orchesterleiter, Zitherlehrer oder Dozent erlebt hat, dem wird seine Art, Musik zu vermitteln, unvergesslich bleiben.

Für Gernot Sauter war Technik zweitrangig, ihn interessierte zunächst die Musik. Seine Leitfrage war nicht „wie geht das?“ – sondern „wie muss es klingen?“ . Wie kaum jemand anderes verstand er es, musikalische Strukturen zu erläutern und in den musikhistorischen Kontext zu setzen. Dies war gepaart mit einer großen Portion Humor und sehr vielen anschaulichen Beispielen. Unterricht bei ihm war ein Erlebnis.

In den letzten Jahren hatte Gernot Sauter große gesundheitliche Probleme und zog sich aus der Öffentlichkeit und aus dem Verband zurück. Dennoch blieb sein Schaffensdrang ungebrochen. Bis zuletzt schrieb und bearbeitete er Musikstücke und hinterlässt ein immenses Œuvre an Stücken aus allen Stilepochen.

Wolfram Breckle

Ein Gedanke zu „Gernot Sauter verstorben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.